Arzt / Heilberufler suchen

Kann ich der Diagnose meines Zahnarztes immer vertrauen?

Vertrauen zum Zahnarzt

Studie der ETH Zürich:

Ein junger Testpatient, der nach Auffassung von 4 Referenz-Zahnärzten der Uni Zürich keinerlei Füllungen benötigte, besuchte im Rahmen einer Studie 180 Zahnärzte im Großraum Zürich. Fast jeder dritte Zahnarzt versuchte diesem Patienten Zahnfüllungen zu verkaufen, an insgesamt 13 verschiedenen Zähnen. Die Kosten hätten dabei bis zu 1750 CHF betragen, für medizinisch völlig unnötige Behandlungen.

Was bedeutet dies für den Patienten?

Stellen Sie sich vor, genau wie bei der Studie, Sie besuchen Ihren Zahnarzt zur jährlichen Kontrolluntersuchung. Der gibt Ihnen einen kleinen Spiegel in die Hand und sagt: Schauen Sie mal, da oben rechts der Sechser, sehen Sie die kleine dunkle Stelle. Das ist Karies! Aber kein Grund zur Besorgnis. Ich entferne das gleich, damit hier nichts Größeres entstehen kann.

Vor der Studie hätte ich gedacht: „Schade! Hab doch immer so sorgfältig geputzt. Vielleicht doch nicht gut genug. Aber echt klasse mein Zahnarzt. Dem entgeht nichts und wenn er das gleich entfernt, dann hab ich die nächsten Jahre wieder Ruhe.“

Nacht der Studie stellt sich die bange Frage: Ist das wirklich Karies oder ist es nur eine harmlose Verfärbung, durch Kaffee, Tee oder Rotwein? Ich könnte es nicht sagen und Sie auch nicht, wenn Sie ehrlich sind. Kein Patient könnte dies und das ist das wirklich perfide an dieser Geschichte. Denn auch die Patienten der „bohrenden Ärzte“ aus der Studie wären wahrscheinlich höchst zufrieden mit Ihren Zahnärzten. Denn sie wüssten es nicht besser! Vermutlich wären auch sie von der umsichtigen und vorausschauenden Behandlung Ihrer Zahnärzte überzeugt und würden diese vermutlich sogar weiter empfehlen?

Was können wir tun?

Seien wir ehrlich. Über 30 Prozent der Ärzte ist keine Kleinigkeit. Ein weiter so sollte es nicht geben. Denn egal wie lange Sie Ihren Zahnarzt schon kennen und egal wie viele Empfehlungen er hat und egal wie viele Freunde und Bekannte zu ihm gehen, in den Kopf schauen können wir bei Keinem.

Die einzig reelle Chance besteht in einer zweiten Zahnarztmeinung! Und wie wichtig dies ist, zeigt allein schon die Tatsache, dass gesetzliche Krankenkassen eine Zweitmeinung fordern und bezahlen!
Oder haben Sie schon einmal erlebt, dass eine gesetzliche Kasse freiwillig unnötiges bezahlt?



Diskutieren Sie mit uns und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Bei Fragen einfach anrufen: 03821 8898099
Wir helfen Ihnen gerne.

zurück zur Übersicht

Beliebte Artikel und News

Keramik-Implanate oder White Implants

Keramik-Implanate oder White Implants

Wer makellose Ästhetik und 100 Prozent biologische, allergiefreie Implantate benötigt (Titanunverträglichkeit), der ...

Zahnersatz aus dem Ausland

Zahnersatz aus dem Ausland

Im Ausland ist Zahnersatz häufig deutlich preiswerter zu erhalten als bei Ihrem Zahnarzt vor Ort. Doch lohnt sich die ...

Corona & Zahnarztpraxis: Risiko Aerosole beim Zahnarzt?

Corona & Zahnarztpraxis: Risiko Aerosole beim Zahnarzt?

Kann SARS-CoV-2 unbemerkt in die Zahnarztpraxis gelangen und so Ärzte, Personal und Patienten gefährden? ...