Arzt / Heilberufler suchen

Warum sind die Zahnersatz Kosten so hoch ?

Zahnersatz Kosten


Wie viel Ihr neuer Zahnersatz letztendlich kosten wird, ist von diesen 4 Faktoren abhängig.

  1. Ihrem Restzahnbestand
  2. der Regelversorgung der Krankenkasse
  3. der Wahl des behandelnden Zahnarztes
  4. der Wahl des Dentallabors
Wir bieten hier einen Überblick über die Zahnersatz Kosten, was sie bestimmt und wie diese ohne Qualitätsverlust über die Punkte 3 und 4 erheblich gesenkt werden können.

Inhaltsverzeichnis
  1. Die Kosten Ihres Zahnersatzes im Deutschland-Vergleich
  2. Warum steigen die Zahnersatz Kosten immer weiter
  3. Die TEUER-Falle erkennen und verhindern
  4. Beste Qualität durch Spezialisierung
  5. Korruption im Gesundheitswesen erhöht Zahnersatz Kosten um bis zu 25%

Die Kosten Ihres Zahnersatzes im Deutschland-Vergleich

Sie finden hier die Preisspannen von Zahnkrone, Implantat, Zahnprothese oder Teleskopprothese. Aufgeführt sind jeweils die Gesamtkosten einer Versorgung mit herkömmlichem Zahnersatz. Die Erstattungen einer privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung wurden nicht berücksichtigt.

Ihr ZahnersatzIhre Kosten für diese Versorgung
NEM-Krone (Zahnkrone der Kassen) 500   -   1.400 €
Keramikkrone 550   -   1.400 €
Zirkonkrone 650   -   1.500 €
3-gliedrige Zahnbrücke aus Keramik 1.300   -   2.000 €
3-gliedrige Zahnbrücke aus Zirkoniumdioxid 1.600   -   3.000 €
3-gliedrige Zahnbrücke aus Gold 2.200   -   3.300 €
Zahnimplantat pro Zahn 1.500   -   3.400 €
Knochenaufbau Sinuslift 1.200   -   3.300 €
Kombinierte Arbeit 600   -   2.000 €
Vollprothese Oberkiefer 400   -   900 €
Vollprothese Unterkiefer 400   -   900 €
Teleskopprothese 550   -   1.000 €
Pro Teleskopkrone 550   -   900 €

Warum steigen die Zahnersatz Kosten immer weiter?

Laut IFO Institut arbeiten für die ca. 53.300 Zahnarztpraxen in Deutschland ca. 25.000 Dentallabore (Praxislabore und Gewerbliche).
Ergibt pro Labor durchschnittlich nur 2 Kunden (Praxen). Das ist häufig zu klein um alle Sparpotenziale nutzen zu können. Zudem beauftragen viele Zahnärzte immer wieder die selben Labore.

Was fehlt ist gesunder Wettbewerb und mehr moderne Großlabore

Nehmen wir den Lebensmittelbereich. Hier gibt es wenige große Supermarktketten und Discounter, die in ständigem Wettbewerb zueinander stehen. Das Ergebnis ist beste Qualität zu sehr günstigen Preisen. Sie, der Kunde, haben die Wahl und nutzen dies auch.

Vergleicht man kleine Labore mit modernen Großlaboren bieten beide sehr gute Qualität. Die Großen können jedoch bis zu 80% günstiger produzieren. (z.B. Zirkonkrone ab 99,- € im Großlabor statt bis zu 500,- € im Praxislabor). Und auch beim Zahnarzthonorar könnten wirtschaftliche Zwänge eine Rolle spielen. So haben viel Zahnärzte hohe laufende Kosten, wie Kredite für die neue Praxis, Leasinggebühren oder hohe Raummieten, gerade bei teuren Innenstadtlagen. Dadurch müssen viele Ärzte einfach höhere Preise verlangen um kostendeckend zu arbeiten und Gewinn möchte ein Unternehmer doch auch.
Wenn Sie sparen wollen bleibt nur ein Arztwechsel. Jetzt einen Vergleich der Zahnersatz Kosten starten - es lohnt sich.

So senken moderne Großlabore die Kosten für Zahnersatz

  1. Ein entscheidender Kostenfaktor ist der Wareneinkauf. Je größer die Menge die gekauft wird, desto niedriger der Preis pro Stück oder Mengeneinheit. Kleinbetriebe sind hier chancenlos gegenüber Großeinkäufern.
  2. Auslastung der verwendeten Geräte und Maschinen. Eine Zahnkrone oder Brücke (Zirkon) wird nach dem Aufbringen der Keramik in Hochtemperatur-Brenngeräten bei bis zu 920°C gehärtet. Die monatlichen Leasingkosten sind immer gleich, egal ob täglich 1 Krone gebrannt wird oder rund um die Uhr eine maximale Auslastung erfolgt. Der prozentuale Geräteaufschlag bei den Stückkosten differiert jedoch erheblich.
  3. Die Auslastung der Mitarbeiter ist gerade bei kleinen Betrieben ein Problem. Denn die Gehälter sind auch bei Leerlaufzeiten bedingt durch Auftragsmangel oder Krankheit zu bezahlen.
  4. Standort der Fertigung. Die Fixkosten für Produktionsgebäude (Raummieten) und Mitarbeiter (Gehälter) sind im Ausland z.B. Türkei oder China erheblich niedriger. So lag das Durchschnittseinkommen aller Beschäftigten 2015 in Deutschland bei 3.612 Euro (Brutto). In der Türkei, wo viele große Labore arbeiten, bei 679 Euro und in China bei 597 Euro.

    Entscheidend für die Qualität ist einzig die Qualifikation der Mitarbeiter und nicht der Standort!


Sie als Patient haben die freie Arztwahl - ohne wenn und aber. Verlangen Sie von Ihrem Zahnarzt ihren hochwertigen Zahnersatz von einem günstigen Großlabor zu beziehen. Wenn er Sie als zahlenden Kunden behalten möchte, wird er dies tun. Wenn nicht, wechseln Sie den Zahnarzt! Günstige Großlabore mit Zahnersatz in Premium-Qualität und bereits über 700 faire Zahnärzte finden Sie in unserem Netzwerk. Jetzt den Preis für Ihren Zahnersatz überprüfen. Denn auch das Zahnarzthonorar nach GOZ bietet beim Steigerungsfaktor - 2,3 bis 4,5 facher Satz - durchaus Spielräume, gerade bei teuren Behandlungen wie Zahnimplantaten mit Zahnkronen aber auch Teilprothese oder komplette Zahnprothesen.

Die TEUER-Falle erkennen und verhindern

Zahnimplantat Kosten

Teuer wird als besser empfunden
Viele Studien belegen eindeutig, dass ein teureres Produkt oder eine teurere Dienstleistung als “besser” empfunden werden, als günstige. So wurde im medizinischen Bereich ein und dasselbe Medikament den Testpersonen einmal günstig und einmal teuer angeboten. In der teuren Variante empfanden viele Testpersonen das Medikament als deutlich wirksamer. Der Käufer erwartet quasi automatisch ohne jeglichen Beweis: Teurer ist gleich besser.

Beispiel Implantate: Ein Implantat besteht aus 2 computergefrästen Titanteilen, dem Implantatkörper (Hohl-Schraube) und einem Verbindungsteil (Abutment), auf dem die Zahnkrone sitzt. Die Preisspanne etablierter Anbieter bewegt sich zwischen 70 € und 600 €. Eine lange Haltbarkeit ist hauptsächlich von der Pflege des Implantates und nicht vom Preis abhängig. Dennoch ist ein hochpreisiges Produkt Marktführer - warum wohl?

Solche Hochpreis-Strategien teurer Anbieter sind in allen Branchen zu finden. Patienten sollten sich immer bewusst machen, dass teuer NICHT automatisch besser bedeutet!

Viele Krankenkassen empfehlen in jedem Fall ganz bewusst eine zweite Meinung einzuholen. Ein Vergleich der Kosten für Ihren Zahnersatz lohnt sich.. Schon über 25.000 Patienten haben gespart.

Beste Qualität durch Spezialisierung

Viele zahnärztliche Aufgaben wurden in den letzten Jahrzehnten durch Spezialisierung außerordentlich verbessert. So ist der Endodontologe der Fachspezialist für Wurzelbehandlungen. Der Implantologe MSc oder der Oralchirurg der Fachmann rund um Zahnimplantate und der Kieferorthopäde derjenige für Zahnfehlstellungen. Schon der Volksmund sagt: "Übung macht den Meister" und aktuelle Zahlen unterstreichen dies. So liegt die Erfolgsquote bei Wurzelbehandlungen, ausgeführt durch spezialisierte Endodontologen beachtlich über denen von normalen Zahnärzten.

Auch die Zahntechnik macht hier keine Ausnahme. Hochqualifizierte Dentaltechniker die beispielsweise auf Teleskoparbeiten oder implantatgetragenen Zahnersatz spezialisiert sind, erzeugen regelmäßig Spitzenqualität. Wir alle wissen, Dinge die wir täglich tun gehen uns routiniert von der Hand. Kleine Störungen können leicht durch Erfahrung ausgeglichen werden. Die hohe Qualität bleibt erhalten. Je seltener wir etwas tun, desto höher die Fehlerwahrscheinlichkeit. Größere Labore mit Spezialisten für alle vorhandenen Teilbereiche sind daher immer die bessere Wahl.
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Preisvergleich jetzt sparen.

Korruption im Gesundheitswesen erhöht Zahnersatz Kosten um bis zu 25%

Laut einer Studie, die im Auftrag des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenkassen erstellt wurde, bezahlen 46% der nichtärztlichen Leistungserbringer, z.B. Zahntechniker, Physiotherapeuten, orthopädische Schuhmacher u.s.w., für die Vergabe von Aufträgen an zuweisende Ärzte. Die Kosten für diese "Art von Korruption" liegen laut einer Schätzung von Transparency International Deutschland bei ca. 11 Milliarden Euro pro Jahr, die letztendlich die Patienten bezahlen - z.B. durch überteuerten Zahnersatz.

Unser Beitrag: Alle Dentallabore die an unserem Preisvergleich teilnehmen verpflichten sich ausdrücklich, keinerlei Zahlungen in irgendeiner Form an die teilnehmenden Zahnärzte zu leisten (siehe Anti-Korruptionserklärung). Damit ist eine korruptionsfreie Zusammenarbeit sichergestellt und ein oft unterschätzter Teuerungsfaktor beseitigt.

Mehr Informationen hier im Video:

Ihr Zahnersatz kann in jedem Labor produziert werden?

Herkömmlicher fester oder herausnehmbarer Zahnersatz kann im Prinzip von jedem Dentallabor gefertigt werden. Die Qualität steht und fällt auch mit der Güte des Abdrucks durch den behandelten Zahnarzt. So müssen beispielsweise die Präparationsgrenzen - wo endet die Krone und beginnt das Zahnfleisch - klar erkennbar sein. Nach diesem Abdruck fertigt der Dentaltechniker zwei exakte Gipsmodelle von Ober- und Unterkiefer des Patienten. Zusammen mit einem Artikulator kann so der exakte Biss, die individuelle Zahnsituation jedes Patienten simuliert und ein perfektes Ersatzteil z.B. eine Krone gefertigt werden.


Mehr Informationen hier im Video:


Doch die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) zahlt immer nur die Regelversorgung und diese ist aus medizinischer Sicht für Ihre Zähne selten die beste Lösung. So sieht die Regelversorgung bei Karieslöchern im Zahn nur eine Zementfüllung vor. Dass Zement eine Lebensdauer von nur 3 bis 6 Monaten besitzt und dann erneuert werden muss, erwähnt dabei niemand. Aus medizinischer Sicht ist hier die Privatleistung Kunststofffüllung, abgerechnet nach der Gebührenordnung der Zahnärzte (GOZ), klar vorzuziehen. Durch die Regelversorgung der Krankenkassen werden Kunststofffüllungen nur im vorderen, sichtbaren Bereich des Zahns übernommen.

Gerade durch geringe Festzuschüsse der Regelversorgung für gesetzlich Krankenversicherte oder bei fehlendem Bonusheft sollten Sie größere, kostengünstige Betriebe wählen. Denn Zahnersatz aus Edelmetall wie Teleskopprothesen oder Teleskopkrone lassen auch die Materialkosten einer Zahnbehandlung schnell jeden Festzuschuss übersteigen. Gerne erstellen unsere Laborpartner anhand ihres Heil- und Kostenplan HKP ein Vergleichsangebot. Denn generell gibt es bei allen Formen von Zahnersatz erhebliche Preisunterschiede beim Honorar des Zahnarztes und bei den Material- und Laborkosten. Nur wer vergleicht kann sparen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Preisvergleich für Zahnersatz Sie werden überrascht sein!

Qualität und Preis

Der Preis für eine Zirkonkrone (Mehrschicht) liegt in Deutschland zwischen 100 - 700 Euro (Endpreis für den Patienten). Ökonomisch ist dies leicht durch die obigen Punkte zu erklären. Ein kleines Dental- oder Praxislabor kann größenbedingt nicht so kosteneffizient produzieren. Dennoch stehen viele Zahnärzte preiswertem Zahnersatz aus modernsten Großbetrieben ablehnend gegenüber. Oft wird suggeriert, günstiger sei gleich schlechter Zahnersatz - vor allem dann, wenn er aus dem Ausland kommt.

Wir sollten dabei nicht vergessen, dass alle Smartphones, Tabletts oder sonstigen Computer, der Großteil aller Fahrzeugteile von Audi, BMW oder Mercedes und vieles mehr im Ausland hergestellt werden. Wenn Auslandsfertigung per se minderwertig wäre, wären dann nicht alle diese Produkte betroffen?

Fazit:

Ein hoher Preis ist kein Qualitätsmerkmal, sondern oft der Produktion in Kleinbetrieben geschuldet. Es mag durchaus gute Gründe geben ein Dental- oder Praxislabor direkt vor Ort zu haben. Die Herstellung einer hochwertigen Zahnkrone oder -brücke gehören nicht dazu.

Wir arbeiten ausschließlich mit großen, inhabergeführten Dentallaboren zusammen, die sowohl im Inland wie im Ausland produzieren. Alle Auslandsarbeiten werden vor Auslieferung an den Zahnarzt am Standort Deutschland komplett überprüft und Garantiegeber ist immer das deutsche Labor.

Starten Sie den neuen Laborkostenvergleich für Zahnersatz. Denn es geht um Ihre Zähne, Ihr Aussehen, Ihre Lebensqualität und nicht zuletzt um Ihr Geld. Wirklich gute Zahnärzte berücksichtigen dies, denn niemand hat Geld zu verschenken!

Zahnimplantat Kosten und doppelten Festzuschuss wurde am 07.09.2017 13:07 Uhr aktualisiert.