Arzt / Heilberufler suchen

Doppelkronen, Konuskronen oder Teleskopkronen

zurück zur Übersicht

Teleskopprotheseg
Eine ästhetisch sehr gute Lösung bilden Teleskopkrone oder Konuskrone. Herausnehmbarer Zahnersatz ist damit unsichtbar und komfortabel auf eigenen Zähnen oder Implantaten zu fixieren. Die sogenannte Primärkrone oder Innenkrone hat einen bestimmten Winkel von 0°-6° und wird durch den Zahntechniker oder eine computergesteuerte Fräsmaschine hergestellt.

Teleskopkronen oder Konuskronen bestehen aus Edelmetalllegierungen oder medizinischem Edelstahl und sind erste Wahl für herausnehmbaren Zahnersatz. Die Innenkrone ( auch metallfrei aus Zirkon möglich ) wird auf dem beschliffenen Zahn verklebt. Alle Konuskronen bzw. Teleskopkronen in einem Kiefer sind parallel und haben die gleiche Einschubrichtung. Die Teleskopprothese ersetzt fehlende Zähne. Die Kronen werden in Ihrer Zahnfarbe verblendet.

Die Außenkrone oder sogenannte Sekundärkrone wird exakt auf der Innenkrone modelliert und hat so den identischen Winkel an der Innenfläche. Durch Reibungshaftung oder Friktion hält diese Krone sehr gut auf dem Innenteleskop. Das gleiche kann man beobachten, wenn man zwei Glasplatten aneinander hält. Die Platten halten ohne Klebstoff aneinander.

An diesen Teleskopkronen oder Konuskronen wird nun die herausnehmbare Prothese fixiert und Kunststoffverblendungen oder Kunststoffzähne in Ihrer Zahnfarbe machen den Zahnersatz für Außenstehende nahezu unsichtbar.
Teleskopkrone


Teleskopprothesen werden seit den frühen 70er Jahren gefertigt. Mit Hilfe der modernen Computertechnologie ist diese Technologie sehr genau und ausgereift. Eine Teleskopprothese auf Implantaten kann oft schon mit vier Implantaten als Brücke hergestellt werden. Sogar in vielen Fällen ohne lästige Gaumenplatte aus Stahl oder Kunststoff.

Da sichtbare Metallklammern nicht mehr nötig sind, ist eine ästhetisch perfekte Imitaion natürlicher Zähne möglich.

Eine Teleskopprothese ist ein luxuriöser Zahnersatz, wenn nicht mehr genug Zähne für eine Brücke zur Verfügung stehen. Hier liegt kombinierter Zahnersatz vor, da solche Teleskopprothesen aus einem festsitzenden und einem herausnehmbaren Teil bestehen. Die Fixierung dieser Prothesen erfolgt über die Innenteleskope.

Vorteile des Doppelkronen - Prinzips
  1. Keine sichtbaren Klammern
  2. Mehr Sicherheit und Komfort
  3. Vielseitige Materialauswahl
  4. Schutz vorhandener Zähne durch Abrieb durch Klammern
  5. Gute Statik und kein wacelnder Zahnersatz
  6. In Verbindung mit eignenen Zähnen und Implantaten möglich
  7. Keine Haftcreme nötig
  8. Einfache Reinigung - Der Zahnersatz kann über Nacht getragen werden
  9. Verbesserung der Lebensqualität


Die Fixierung der Teleskopprothese erfolgt mit sogenannten Teleskopkronen. Es können hier Implantatpfeiler mit eigenen Zähnen kombiniert werden. Eigene Zähne können erhalten werden und bei Zahnverlust können diese Prothesen sogar leicht erweitert und ergänzt werden.

Selbst ein einziger verbliebener Zahn, kann unter einer Vollprothese den gesamten Zahnersatz fixieren. Man spricht dann von einer Cover-Denture oder Deckprothese, weil man diese Krone nicht sehen kann.

Sie wird eben durch die Totalprothese komplett verdeckt.

Neuerdings lassen sich die Innenteleskope sogar metallfrei aus Zirkon herstellen. Allergien sind bei Zirkondioxid ausgeschlossen. Durch die höheren Kosten für Zahnersatz bei Teleskopkronen lohnt sich in jedem Fall ein Preisvergleich. Gern helfen wir auch bei der Zahnarztsuche.

zurück zur Übersicht