Arzt / Heilberufler suchen

Cellulite

zurück zur Übersicht

Von der Bindegewebsschwäche Cellulite (Zellulite), auch als Orangenhaut bekannt, sind fast nur Frauen betroffen. Sie tritt hormonell bedingt (Östrogen) hauptsächlich an Beinen, Po, Hüften und den Oberarmen auf und äußert sich optisch in Form von Dellen und Einbuchtungen. Bei intensiveren Ausprägungen sind auch farbliche Veränderungen der Haut möglich. Es handelt sich dabei um Fettzellen (Lipozyten), die sich auf Grund des speziellen Aufbaus der weiblichen Haut dicht unter deren Oberfläche ablagern. Die Wirkung von handelsüblichen Cremes ..., bleibt oft auf den Geldbeutel beschränkt. Behandlungsmöglichkeiten:
-Anregung der Durchblutung der Haut durch ausreichende Bewegung, Wechselduschen und Bürstmassagen
-Gewichtsreduktion durch Umstellung der Ernährung
-Alternativmedizinische Therapien (Wirksamkeit noch nicht wissenschaftlich erwiesen)

Bei einer Fettabsaugung (Liposuktion) wird zwar ein Teil des Körperfettes entfernt, die typischen Hautdellen bleiben jedoch oft bestehen!

zurück zur Übersicht