Arzt / Heilberufler suchen

Warum sind die Zahnersatz Kosten so hoch ?

Dazu müssen einige grundsätzliche Punkte betrachtet werden.

25.000 Kleinstbetriebe produzieren Zahnersatz in Deutschland

Nach einer aktuellen Erhebung des IFO Instituts arbeiten ca. 7000 gewerbliche Dentallabore in Deutschland. Von den ca. 67.000 Zahnärzten sind ca. 53.300 in eigenen Praxen niedergelassen, die Anderen dort als Assistenzärzte, Urlaubsvertretung und angestellte Zahnärzte tätig. Über eigene Praxislabore verfügen laut IFO ca. 35% der niedergelassenen Ärzte, ergibt ca. 18.000 Labore.
Summa summarum fertigen ca. 25.000 Zahnlabore für ca. 67.000 Zahnärzte, Kronen, Brücken und Co.
Durchschnittlich arbeitet somit ein Labor für weniger als 3 Zahnärzte.

Dies stellt betriebswirtschaftlich betrachtet keine gesunde Basis für kostengünstige, effiziente Produktion dar.

Ihr herausnehmbarer Zahnersatz kann in jedem Labor produziert werden?

Herkömmlicher Zahnersatz könnte im Prinzip von jedem Dentallabor gefertigt werden. Basis für die Herstellung ist ein regelkonformer Abdruck durch den behandelten Zahnarzt. Auf dieser Grundlage fertigt der Zahntechniker zwei exakte Gipsmodelle von Ober- und Unterkiefer des Patienten. Zusammen mit einem Artikulator kann so der exakte Biss, die individuelle Zahnsituation jedes Patienten simuliert und ein perfektes Ersatzteil z.B. eine Krone gefertigt werden. Gerade durch geringe Festzuschüsse der Regelversorgung für gesetzlich Krankenversicherte bei fehlendem Bonusheft sind größere, kostengünstige Betriebe ein Muss.


Wodurch entstehen die hohen Zahnersatz Kosten?

oder anders gefragt: Wie können die Laborkosten gesenkt werden?
  1. Ein entscheidender Kostenfaktor ist der Wareneinkauf. Je größer die Menge die gekauft wird, desto niedriger der Preis pro Stück oder Mengeneinheit. Kleinbetriebe sind hier chancenlos gegenüber Großeinkäufern.
  2. Auslastung der verwendeten Geräte und Maschinen. Eine Zahnbrücke (Zirkon) wird nach dem Aufbringen der Keramik in Hochtemperatur-Brenngeräten bei bis zu 920°C gehärtet. Die monatlichen Leasingkosten sind immer gleich, egal ob täglich 1 Krone gebrannt wird oder rund um die Uhr eine maximale Auslastung erfolgt. Der prozentuale Geräteaufschlag bei den Stückkosten differiert jedoch erheblich.
  3. Die Auslastung der Mitarbeiter ist gerade bei kleinen Betrieben ein Problem. Denn die Gehälter sind auch bei Leerlaufzeiten bedingt durch Auftragsmangel oder Krankheit zu bezahlen.
  4. Standort der Fertigung. Die Fixkosten für Produktionsgebäude (Raummieten) und Mitarbeiter (Gehälter) sind im Ausland z.B. Türkei oder China erheblich niedriger. So lag das Durchschnittseinkommen aller Beschäftigten 2015 in Deutschland bei 3.612 Euro (Brutto). In der Türkei, wo viele große Labore arbeiten, bei 679 Euro und in China bei 597 Euro.

Beste Qualität durch Spezialisierung

Viele zahnärztliche Aufgaben wurden in den letzten Jahrzehnten durch Spezialisierung erheblich verbessert. So ist der Endodontologe der Fachspezialist für Wurzelbehandlungen. Der Implantologe MSc oder der Oralchirurg der Fachmann rund um Zahnimplantate und der Kieferorthopäde derjenige für Zahnfehlstellungen. Schon der Volksmund sagt: "Übung macht den Meister" und aktuelle Zahlen unterstreichen dies. So liegt die Erfolgsquote bei Wurzelbehandlungen, ausgeführt durch spezialisierte Endodontologen erheblich über denen von normalen Zahnärzten.

Auch die Zahntechnik macht hier keine Ausnahme. Hochqualifizierte Zahntechniker die beispielsweise auf Teleskoparbeiten oder implantatgetragenen Zahnersatz spezialisiert sind, erzeugen regelmäßig Spitzenqualität. Wir alle wissen, Dinge die wir täglich tun gehen uns routiniert von der Hand. Kleine Störungen können leicht durch Erfahrung ausgeglichen werden. Die hohe Qualität bleibt erhalten. Je seltener wir etwas tun, desto höher die Fehlerwahrscheinlichkeit. Größere Labore mit Spezialisten für alle vorhandenen Teilbereiche sind daher immer die bessere Wahl.


Korruption im Gesundheitswesen erhöht Kosten um bis zu 25%

Laut einer Studie, die im Auftrag des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenkassen erstellt wurde, bezahlen 46% der nichtärztlichen Leistungserbringer, z.B. Zahntechniker, Physiotherapeuten, orthopädische Schuhmacher u.s.w., für die Vergabe von Aufträgen an zuweisende Ärzte. Die Kosten für diese "Art von Korruption" liegen laut einer Schätzung von Transparency International Deutschland bei ca. 11 Millarden Euro pro Jahr, die letzendlich die Patienten bezahlen - z.B. durch überteuerten Zahnersatz.

Unser Beitrag: Alle Dentallabore die an unserem Preisvergleich teilnehmen verpflichten sich ausdrücklich, keinerlei Zahlungen in irgendeiner Form an die teilnehmenden Zahnärzte zu leisten (siehe Antik-Korruptionsserklärung). Damit ist eine korruptionsfreie Zusammenarbeit sichergestellt und ein oft unterschätzter Teuerungsfaktor beseitigt.

Mehr Informationen hier im Video:

Qualität und Preis

Der Preis für eine Zirkonkrone (Mehrschicht) liegt in Deutschland zwischen 100 - 700 Euro (Endpreis für den Patienten). Ökonomisch ist dies leicht durch die obigen 4 Punkte zu erklären. Ein kleines Dental- oder Praxislabor kann größenbedingt nicht so kosteneffizient produzieren. Dennoch stehen viele Zahnärzte preiswertem Zahnersatz aus modernsten Großbetrieben ablehnend gegenüber. Oft wird suggeriert, günstiger sei gleich schlechter Zahnersatz - vor allem dann, wenn er aus dem Ausland kommt.

Wir sollten dabei nicht vergessen, dass alle Smartphones, Tabletts oder sonstigen Computer, der Großteil aller Fahrzeugteile von Audi, BMW oder Mercedes und vieles mehr im Ausland gefertigt werden. Wenn Auslandsfertigung per se minderwertig wäre, wären dann nicht alle diese Produkte betroffen?

Fazit:

Ein hoher Preis ist kein Qualitätsmerkmal, sondern oft der Produktion in Kleinbetrieben geschuldet. Es mag durchaus gute Gründe geben ein Dental- oder Praxislabor direkt vor Ort zu haben. Die Herstellung einer hochwertigen Zahnkrone oder -brücke gehören nicht dazu.

Wir arbeiten ausschließlich mit großen, inhabergeführten Dentallaboren zusammen, die sowohl im Inland wie im Ausland produzieren. Alle Auslandsarbeiten werden vor Auslieferung an den Zahnarzt am Standort Deutschland komplett überprüft und Garantiegeber ist immer das deutsche Labor.

Starten Sie den neuen Laborkostenvergleich für Zahnersatz. Denn es geht um Ihre Zähne, Ihr Aussehen, Ihre Lebensqualität und nicht zuletzt um Ihr Geld. Wirklich gute Zahnärzte berücksichtigen dies, denn niemand hat Geld zu verschenken!

Zahnimplantat Kosten wurde am 20.03.2017 14:56 Uhr aktualisiert.